• kontakt@kerstin-jessica.de
  • Deutschland

Verurteilt wegen Kaiserschnitt!

Ich habe mich bewusst für einen geplanten Kaiserschnitt entschieden. Eine Entscheidung, die ich überhaupt nicht bereue. Oft wurde ich gefragt “Bekommst du das Kind auf natürlichem Wege?”. Meine Antwort darauf war “Nein”. Immer wenn ich auf diese Frage geantwortet habe, habe ich im Blick der Frau mir gegenüber gesehen, dass sie mich für meine Entscheidung verurteilt. Ich musste mir oft anhören, dass es nicht gut für mein Kind sei und ich nach der Geburt nicht in der Lage wäre, mich um mein Baby zu kümmern.  

Natürlich gab es auch Frauen, die meine Entscheidung guthießen und es nachvollziehen konnten, da sie selbst die gleiche Entscheidung getroffen haben. Das kam aber nicht oft vor.  

Für die meisten Frauen ist ein Kaiserschnitt absolut keine Option. Das ist ja auch vollkommen okay. Ich habe nur nie verstanden, wieso man eine Frau verurteilt, die einen anderen Weg gehen möchte. Man ist keine schlechtere Mutter, nur weil man nicht stundenlang in den Wehen lag! Ich finde es falsch, eine Mutter für ihre Entscheidung zu kritisieren oder zu verurteilen. Jeder weiß, was das Beste für einen selbst ist und womit er sich am wohlsten fühlt.  

Wir leben im 21. Jahrhundert und trotzdem sind Menschen noch nicht dazu in der Lage, die Entscheidungen anderer Leute zu respektieren. Ich finde das echt traurig, vor allem da ich es selbst erleben durfte. 

Ich wurde nie gefragt, wieso ich eigentlich keine natürliche Geburt haben möchte. Ich habe mich nicht für einen Kaiserschnitt entschieden, weil ich dadurch ein Datum aussuchen konnte oder aus Bequemlichkeit. Die Entscheidung traf ich, weil es in meiner Familie bei so ziemlich jeder natürlichen Geburt “schwere” Komplikationen gab und für mich ein Kaiserschnitt die sicherere Option war. Selbst wenn jemand diese Entscheidung nicht nachvollziehen kann, muss man dann seinen Senf dazugeben? 

Es hat immer gleich heftige Kritik gehagelt, sobald das Wort Kaiserschnitt gefallen ist. Ich musste mir ständig anhören, “Wie kannst du das deinem Kind antun?”, “Du wirst keine gute Bindung zu deinem Kind haben!”, “So viele Risiken!”, “Dein Kind wird Anpassungsstörungen haben!” Und noch vieles mehr…  

Also ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass mein Sohn mir in 20 Jahren sagt: “Mama, hättest du mich nicht per Kaiserschnitt bekommen, hätten wir heute eine bessere Bindung!” Das ist doch totaler Quatsch.  

Ungefähr in der 30 SSW wusste ich sicher, dass ich eine Kaisergeburt haben möchte. Ich habe bei einer Untersuchung meine Frauenärztin darüber in Kenntnis gesetzte und ihr über die Gründe für meine Entscheidung gesprochen. Sie hat mir versucht nahezulegen, dass eine natürliche Geburt besser wäre, da ich jung und gesund bin. Natürlich konnte mich das nicht von meiner Entscheidung abhalten. Nach dem Gespräch habe ich eine Überweisung in mein Wunschkrankenhaus erhalten. 

Ich habe am nächsten Morgen gleich dort angerufen und einen Besprechungstermin ausgemacht. Ca. sechs Wochen vor der Geburt war ich dann dort, um mit den Ärzten zu sprechen und einen Termin festzulegen. Dort hatte mich die Ärztin auch nochmal über die Risiken informiert und versucht mir nahezulegen, dass eine natürliche Geburt vielleicht doch die bessere Option wäre. Auch sie konnte meine Entscheidung nicht beeinflussen.  

Ich hatte oft Angst auf die Frage “Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt?” zu antworten. Ich weiß, dass es auch anderen Frauen so geht! Viele Frauen sind mit ihrer Meinung so festgefahren und versuchen nicht einmal nachzuvollziehen, wieso jemand diese Entscheidung trifft. So sollte das nicht sein!  

Eine Schwangere hat genug Sorgen. Man sollte sie, für die Entscheidungen, die sie trifft nicht Verurteilen. Ich habe auf die Meinungen anderer Leute verzichten können, vor allem, weil ich nie danach gefragt habe. Bitte denkt das nächste Mal daran, wenn dieses Thema auf den Tisch kommt. 

Jede Mutter liebt ihr Kind, egal wie es auf die Welt gekommen ist! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.